Kalkschutz

Korallen Coral Force

Was ist Kalk?

Kalk ist nicht nur als Gestein in der Natur vorhanden, sondern auch in gelöster Form, als Kalziumkarbonat (CaCO3) und Magnesium im Wasser. Ist der Gehalt an Kalziumkarbonat und Magnesium hoch, spricht man von hartem Wasser. Die Wasserhärte – Gesamthärte GH – wird in der Schweiz in 6 Härtestufen eingeteilt.

Wie hart ist mein Wasser?

JRG Coral Force - FAQ Bild 1

Gesamthärte in °fH / Bezeichnung
0 bis 7 / sehr weich
7 bis 15 / weich
15 bis 25 / mittelhart
25 bis 32 / ziemlich hart
32 bis 42 / hart
> 42 / sehr hart

Die Lebensmittelverordnung schreibt allen Trinkwasser-versorgungen seit 2004 vor, mindestens einmal jährlich über die Qualität des abgegebenen Trinkwassers zu informieren. Viele Wasserversorgungen publizieren unter
www.wasserqualitaet.ch ihre Qualitätsdaten.

Als Konsumentin oder Konsument können Sie nach dem gewünschten Ort suchen und erhalten damit die gewünschten Wasserqualitätsdaten. Ist die gewünschte Versorgung noch nicht in der Datenbank, rufen Sie am besten die betreffende Gemeindeverwaltung an und fragen dort nach.

Wie gelangt Kalk in mein Wasser?

JRG Coral Force - FAQ Bild 2

Als hervorragendes Lösungs- und Transportmittel nimmt Wasser wertvolle Mineralien auf, so auch Kalziumkarbonat und Magnesium. Die Wasserhärte hängt einerseits vom Lösungspotential des Wassers und anderseits von den Bodenschichten und Gesteinen ab, durch die es fliesst, bevor es gefasst wird und in den Haushalt gelangt.

Kalk ist in reinem Wasser praktisch unlöslich. Dass sich Kalk trotzdem im Wasser löst, ist dem Kohlendioxid zuzuschreiben. Kohlendioxid bildet mit Wasser Kohlensäure, welche wiederum in der Lage ist, Kalk aufzulösen.

Die Menge Kalk, die gelöst, bzw. in der Lösung gehalten werden kann, hängt von der Konzentration der im Wasser enthaltenen Kohlensäure ab. Kann eine gegebene Menge Kohlensäure keinen Kalk mehr lösen, so spricht man von einer gesättigten Lösung. Das Wasser ist bezüglich dem Kalk-Kohlensäure- Verhältnis im Gleichgewicht.

Welche Auswirkungen hat Kalk?

JRG Coral Force - FAQ Bild 3

Kalk, bzw. Mineralien verleihen dem Trinkwasser seinen natürlichen Geschmack und bilden die für den Korrosionsschutz nötige Schutzschicht in metallischen Rohrleitungen. Kalzium, ein Bestandteil von Kalk, ist für den Aufbau der Knochen, Zähne, Zellwände sowie für die Blutgerinnung notwendig.

Ist Wasser aber zu hart, kann durch Erwärmung, Verdampfung oder Verdunstung Kohlendioxid aus dem Wasser austreten. Dabei wird der Gehalt an Kohlensäure reduziert und es resultiert ein Überschuss an gelöstem Kalk. Es entsteht ein Überschuss an gelöstem Kalk. Das Wasser ist dann bezüglich dem Kalk-Kohlensäure-Gleichgewicht übersättigt.

Übersättigtes Wasser ist bestrebt, wieder in einen gesättigten Zustand zu gelangen, denn um dieselbe noch vorhandene Menge Kalk in Lösung zu halten, fehlt nun die ausgetretene Menge Kohlendioxid, bzw. Kohlensäure.

Der entstandene Überschuss an Kalk fällt aus. In Rohrleitungen, an Heizregistern, Haushaltsgeräten, Armaturen und an Oberflächen kommt es zur Bildung von Kalkstein. Häufige Wartungsarbeiten, Funktionsstörungen, grosser Reinigungsaufwand und optische Beeinträchtigungen an Oberflächen sind die Folgen dieser Kalksteinbildung.

Fragen & Antworten

JRG Coral Force - FAQ Broschüre
Zur Infobroschüre

Produktübersicht

JRG Coral Force Gruppenbild
Zum Onlinekatalog

Downloads

JRG Coral Force - Donwloads
Downloads

Wasserhärte

Teaser Wasserhärte CH
Übersichtskarte Schweiz