Das Rohrleitungssystem Fuseal 25/50 PVDF fungiert ohne die meisten der Schwierigkeiten, die bislang mit Rohrleitungssystemen in Rückluftkammern für korrosive Schmutzwasserableitung und Entlüftung in Verbindung standen. Die PVDF-Verbindung bietet ein großes Spektrum an chemischer Widerstandsfähigkeit und thermischer Stabilität, eine Flammenausbreitungsrate unter 25 sowie eine Rauchentwicklungsrate unter 50 bei Prüfung gemäß der UL723/ASTM E84-Prüfmethode.

Extrem temperaturbeständig

Mit Fuseal 25/50 PVDF können Nutzer einen großen Temperaturbereich abdecken. Die möglichen Betriebstemperaturen reichen von 32 °F (0 °C) bis 284 °F (140 °C).

value-bar-icon-2 Chemische Widerstandsfähigkeit

Dank der Beständigkeit gegen Chemikalien und hohe Temperaturen, der geringen Durchlässigkeit und hohen mechanischen Festigkeit ist PVDF als Werkstoff eine ausgezeichnete Wahl, wenn es um heiße und korrosive chemische Abfallströme geht. Umgebungen dieser Art finden sich in der Regel in der pharmazeutischen und chemischen Industrie, in Labors von Hoch- und weiterführenden Schulen, sowie in Abflusssystemen von Krankenhäusern.

value-bar-icon-6 Geringe Installationskosten

Das Rohrleitungssystem Fuseal 25/50 PVDF punktet mit niedrigen Gesamtinstallationskosten, da das System mittels Elektroschweißen mit unserer hochmodernen Electro Plus-Schweißmaschine verbunden wird. Zur Erfüllung der 25/50-Anforderungen an Rückluftkammersysteme ist kein externer Brandschutz erforderlich.

value-bar-icon-3 Mehr Sicherheit im Brandfall

Fuseal 25/50 PVDF ist nach UL 723/E84 gekennzeichnet und aufgrund der geringen Flamm- und Raucheigenschaften des PVDF für den Einbau in Rückluftkammern zugelassen.

Kontakt

Gary Sample

Product Management

Georg Fischer Harvel LLC

7777 Sloane Drive

72206 Little Rock

Vereinigte Staaten