Die hydrostatischen Füllstandssensoren GF Signet 2250 und GF Signet 2450 für die Füllstands- und Tiefenkontrolle verfügen über ein einteiliges, spritzgegossenes PVDF-Gehäuse und eine Keramikmembran für eine hervorragende Kompatibilität bei korrosiven Flüssigkeiten.

Der hydrostatische Sensor wird an der Tankwand montiert oder von der Oberseite des Tanks aus eingetaucht und misst das Gewicht einer Flüssigkeitssäule. Die Veränderung und damit der Druck am Sensor verhält sich proportional zur Veränderung des Tankfüllstands. Ein Kapillarrohr im Kabel gewährleistet, dass Änderungen des Atmosphärendrucks kompensiert werden können.

Diese Sensoren sind erhältlich mit einer eigenen digitalen (S³L) Ausgabe oder einer Ausgabe von 4 bis 20 mA. Das verlängerte Kabel und das Kapillarrohr in Kombination mit dem Verschraubungsanschluss und einem kundenseitig bereitgestellten Kanal ermöglicht das Eintauchen in Prozessbehälter.

Nicht beeinträchtigt durch raue Bedingungen

Die hydrostatischen Füllstandsensoren von GF Signet sind aus hochwertigen PVDF-, Keramik- und FKM-Materialien hergestellt und werden durch schwierige Bedingungen nicht beeinträchtigt. Dadurch sind sie ideal für anspruchsvolle Anwendungen in rauen Prozessumgebungen geeignet.

Alles auf einen Blick

Der einfache Anschluss an den Transmitter GF Signet 9900 ermöglicht es Ihnen, Messwerte anzuzeigen und Einstellungen genau an der Stelle anzupassen, wo Sie es wünschen.

Äußerst präzise

Die hochempfindlichen hydrostatischen Sensoren erfassen selbst geringe Füllstandsänderungen und ignorieren durch Dampf, Schaum oder andere Ablagerungen auf der Flüssigkeitsoberfläche verursachte falsche Füllstandsignale.

Ideal for electroplating

The non-conductive, one-piece, injection-molded PVDF body and non-conductive sensor assembly mean that the sensor does not interfere with the plating process.

Kontakt

Georg Fischer Signet LLC, El Monte, CA

3401 Aerojet Avenue

91731 El Monte

Vereinigte Staaten