Beim Löten handelt es sich um ein thermisches Verfahren zum stoffschlüssigen Verbinden von metallischen Werkstoffen.
Als Material zum Erzeugen einer Lotverbindung werden Lote verwendet. Unterschieden wird zwischen Weich- und Hartlöten: Ab einer Temperatur von 450°C spricht man von Hartlöten, alles darunter fällt in den Bereich Weichlöten.
Der Schmelzpunkt des Lotes entscheidet über die thermische und mechanische Belastbarkeit der Verbindung.

Verbindungstemperatur

Die Verbindungstemperatur kann durch die Auswahl des Lotes so gewählt werden, das keine Veränderungen am Werkstoff entstehen.

Werkstoffe

Das Löten ermöglicht ein Verbinden von unterschiedlichen Werkstoffen.

Art der Energieträger

Für den Lötprozess kann die Wärme durch elektrischen Strom, brennbare Gase oder Übertragung mittels fester Körper erzeugt werden.

Verbindung

Das GF Zubehörsortiment enthält Lote und Flussmittel um eine dauerhaft dichte Verbindung mit guter Wärmeleitfähigkeit zu erstellen.

Georg Fischer Rohrleitungssysteme (Schweiz) AG

Amsler-Laffon-Strasse 9

8201 Schaffhausen

Schweiz

GF logo on the headquarters building