Die neue Generation Rückschlagventile

03.05.2011 07:00

Mit den Rückschlagventilen Typ 561 und 562 erweitert Georg Fischer Piping Systems (GFPS) das Kunststoffarmaturen-Sortiment um zwei neu konstruierte Rückschlagventile. Das Standard Kegel-Rückschlagventil Typ 561 dichtet durch den Mediumsdruck (Wassersäule). Das zweite neue Ventil Typ 562 ist mit einer Feder ausgerüstet, schliesst selbstständig und lässt sich lageunabhängig einbauen. Der Haupteinsatz-bereich der Rückschlagventile ist die Rückflussverhinderung: Sie schützen Pumpen in Rohrleitungen.

RückschlagventileDimensionierungsbereich von DN10 – DN100 (Bild: Georg Fischer Piping Systems, 2011)

Das Innenleben des Ventils wurde von der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von GF Piping Systems nach klaren Marktanforderungen gestaltet. Das Ventil muss unabhängig von der Einbaulage einsetzbar sein und trotzdem eine verbesserte Sicherheit bieten. Der Anwenderaufwand soll durch zusätzlich erhöhte Effizienz und Reduktion der Abnutzung der bewegten Teile minimiert werden.

Mit diesen neuen Produkten bietet GF Piping Systems die kundengerechte Lösung. Statt einer Kugel als Rückschlagkörper setzen die neuen Ventile auf einen speziell entwickelten, zweifach geführten Kegel. Seine Geometrie ist auf optimalen Durchfluss und minimalen Druckverlust ausgelegt. Der Kegel verbessert somit die Effizienz und die Leistungsfähigkeit des Ventils erheblich.

Die Ingenieure passten den Profil-Dichtungsring auf das neue Design an. Dieser hatte sich beim bekannten Kugel-Rückschlagventil Typ 360 seit mehr als 20 Jahren bewährt. Die Dichtungslippe des Ventils ist im Dichtbereich flexibel; dadurch kann der Elastomer den Kegel optimal umschliessen. Der Rückschlagkegel hat im Dichtungsbereich das Profil einer Kugel. Bei Auslenkungen des Kegels ist gewährleistet, dass das Ventil im geschlossenen Zustand dicht ist.

Lageunabhängiger, sicherer Einbau mittels Feder

Das neue Rückschlagventil Typ 562 schliesst mittels eingebauter Feder absolut dicht – auch ohne Wassersäule. Dadurch kann es horizontal oder vertikal eingebaut werden und arbeitet unabhängig von der Lage stets zuverlässig. Für die Feder stehen verschiedene Werkstoffe zur Verfügung, wahlweise Edelstahl (DIN-Bez. Wst Nr. 1.4310), mit Kunststoff (ECTFE) ummanteltes Nimonic 90 ® (2.4632) oder hochwertiges Nimonic 90 ® (2.4632). Die Feder aus Nimonic wird für den Einsatz des Ventils bei aggressiven Chemikalien verwendet.

Weniger Abnutzung und minimale Geräuschentwicklung

Der geführte Kegel ist weniger der Abnutzung ausgesetzt. Der Wartungsaufwand wird somit reduziert und die Lebensdauer erhöht. Ausserdem verringerte man durch die neue Konstruktion die Geräuschentwicklung bei hohen Durchflussgeschwindig-keiten massiv.

Zusammen mit unseren Kunden entwickelt

Den gesamten Entwicklungsprozess begleiteten verschiedene Kunden in Feldversuchen.
„Über drei Jahre setzten wir Prototypen in unterschiedlichen Installationen ein und testeten die Praxistauglichkeit mit Erfolg“, meint Dominik Scherer, Produktmanager bei GF Piping Systems. Rückschlagventile vom Typ 561 sind bei Kunden seit über einem Jahr problemlos im Einsatz.

Erweiterte Dimensionen

Mit den neuen Rückschlagventilen Typ 561 und 562 wird GF Piping Systems den steigenden Durchflussmengen im Rohrleitungsbau gerecht. Die Dimensionsreihe erweiterte man in allen Materialien um DN65, DN80 und DN100.
Die Ventile sind in den Materialien PVC-U, PVC-C, ABS, PP-H und PVDF in den Dimensionen DN10 bis DN100 verfügbar. Das breite Sortiment an Anschlussteilen in allen gängigen Standards und Ausführungen stellt sicher, dass sich die Ventile weltweit in alle Kunststoff-Rohrleitungssysteme einbauen lassen, ob ISO-, ANSI- oder JIS-Standard.



Georg Fischer – Adding Quality to People’s Lives
GF Piping Systems ist eine von drei Unternehmensgruppen des Konzerns Georg Fischer und ein führender Anbieter von Rohrleitungssystemen aus Kunststoff und Metall mit weltweiter Marktpräsenz.
Für die Aufbereitung und Verteilung von Wasser sowie den sicheren Transport von Flüssigkeiten und Gasen im industriellen Bereich sind Verbindungstechnologien, Fittings, Armaturen, Sensoren und Rohre im Portfolio. GF Piping Systems bietet innovative, technische führende Lösungen in den Segmenten Gebäudetechnik, Chemische Prozessindustrie, Food & Beverage, Mikroelektronik, Schiffsbau, Wasser- und Gasversorgung sowie Wasseraufbereitung. Verkaufsgesellschaften in mehr als 25 Ländern und Repräsentanzen in weiteren 80 Ländern garantieren einen Kundenservice rund um die Uhr. Produktionsstätten in Europa, Asien und in den USA sind kundennah und erfüllen lokale Anforderungen. Der Hauptsitz von Georg Fischer ist seit der Gründung im Jahr 1802 in Schaffhausen, Schweiz.

Kennzahlen GF Piping Systems 2010
Mehr als 4’700 Mitarbeiter weltweit (Stand März 2011)
1176 MCHF Umsatz
137 MCHF EBIT

Weitere Informationen finden Sie unter www.piping.georgfischer.com

Zurück

Reference not found: /content/global/contacts/individuals/gfps/common/gfps--aeschlimann--katharina/jcr:content/par/contact