GF Piping Systems stellt den Signet 9900 SmartPro™ Transmitter mit Einkanalschnittstelle und übersichtlichem Anzeigedisplay vor

20.02.2012 07:00

GF Piping Systems ergänzt seine umfangreiche Palette von Durchfluss- Messgeräten mit dem Signet 9900 SmartPro™ Transmitter. Das analytische Gerät verfügt über Multiparameter - Funktionen, flexible Modularität und bietet durch die automatische Hintergrundbeleuchtung des Displays höchste Sichtbarkeit, selbst in dunkler Umgebung.

TransmitterSignet 9900 Transmitter (Photo: Georg Fischer Piping Systems, 2012)

Halbleiterchips haben in unserem Leben zahlreiche Funktionen übernommen. Entwicklungen wie das iPad 2, immer smartere Smartphones und Fortschritte in der Automatisierung unseres Alltags verlangen nach mehr Chips und damit nach zusätzlicher Produktionskapazität. Mehr Chip- Leistung lässt sich durch den Bau neuer Fabriken, durch die Erhöhung der Transistordichte pro Chip oder durch die Erhöhung der Anzahl Chips pro Wafer erreichen, also durch grössere Wafer.

Es gibt Argumente für und gegen den Übergang von der aktuell bewährten Wafer- Grösse 300 mm ins unbekannte Terrain der 450 mm Wafer. Grössere Wafer sind aber nichts Neues – die Wafer- Durchmesser wurden immer wieder vergrössert, um den steigenden Bedarf zu befriedigen und die Wirtschaftlichkeit zu verbessern.

Der Signet 9900 Transmitter bietet eine Einkanalschnittstelle für viele verschiedene Sensoren, einschliesslich Durchfluss, pH/ORP, Leit-/Widerstandsfähigkeit, Druck, Temperatur, Füllstand, Salzkonzentration und weitere Sensorentypen, die ein 4- bis 20-mA-Signal ausgeben. Mit der Einkanal-Multiparameter-Funktion und der im Feld aufrüstbaren Modularität erhöhen die Kunden ihren Service-Level und gleichzeitig reduzieren sie ihre Lagerbestände.

Grosses Display für überragende Ablesbarkeit

Das sehr gut beleuchtete und grosse Anzeigedisplay (ca. 10x10 cm) mit automatischer Hintergrundbeleuchtung und den klaren Zeichen ist im Vergleich zu herkömmlichen Transmittern in vier- bis fünffacher Entfernung ablesbar. Die gesonderte Darstellung von Einheiten und Messwerten sowie die digitale Analoganzeige des Wertebereichs bietet höchste Übersichtlichkeit. Zu den weiteren Funktionen zählen Relais- und Warn-LEDs und eine intuitive Menüführung für die einfache Programmierung.

Ein Transmitter für individuelle Messungen

Den Anspruch höchster Flexibilität erfüllend, bieten Plug-in-Module die Möglichkeit der schnellen und einfachen Anpassung an Kundenanforderungen. Optional kombinierbar sind Relais-, Direkt-Leit- und Widerstandsfähigkeitsmodule, ein HART COMM Modul sowie ein PC-COMM-Konfigurations-Tool. Die Arbeit mit vordefinierten Standardwerten zur schnellen und einfachen Programmierung ist ebenso denkbar, wie die individuelle Programmierung des Transmitters in Bezug auf Kennzeichnung, Anzeigen- bzw. Wertebereich, Masseinheit und Dezimalstellen. Mit diesem vielseitigen Gerät werden - sofern ein optionales 8058 Modul vorhanden ist - auch 4-bis 20-mA-Signale von anderen Herstellern eingelesen.

„Der 9900 Transmitter wurde entwickelt, um Kunden viele neue Funktionen zu bieten und gleichzeitig viele der Funktionen, die unsere Kunden von unseren ProcessPro® und ProPoint® Produktlinien erwarten, beizubehalten“, so Norma Frotton, Produktmanager bei Georg Fischer Signet. „Zusätzlich zum Einkanal für mehrere Sensoren kann das neue Display sehr einfach in dunklen Umgebungen von einer 4- bis 5-mal grösseren Entfernung gegenüber anderen Transmittern abgelesen werden.“

Die 9900 Transmitter kann in einen Schaltschrank integriert oder im Feld montiert werden. Beide Konfigurationen werden mit 12 bis 32 VDC (24 VDC nominal) oder sensorabhängig über 4-20 mA Schleifenstrom betrieben. Die Ausgangsgenauigkeit ist ± 32 μA maximaler Fehler bei 25 ºC bei 24 VDC mit einer Auflösung von 6 μA oder besser. Zu den Normen und Zulassungen zählen NEMA 4X/IP65, CE, UL und China RoHS.

Die vielseitigen Parameter und die durch Modularität erreichte Flexibilität des Signet 9900 Transmitters ermöglichen einen Einsatz bei einer Vielzahl von Anwendungen, einschliesslich Abwasseraufbereitung, Umkehrosmose, Entionisierung, chemische Industrie, Metall- und Kunststoffbeschichtung, Abluftwäscher, Kühltürme und Medienfiltration.

Georg Fischer – Adding Quality to People’s Lives
GF Piping Systems ist eine von drei Unternehmensgruppen des Konzerns Georg Fischer und ein führender Anbieter von Rohrleitungssystemen aus Kunststoff und Metall mit weltweiter Marktpräsenz.
Für die Aufbereitung und Verteilung von Wasser sowie den sicheren Transport von Flüssigkeiten und Gasen im industriellen Bereich sind Verbindungstechnologien, Fittings, Armaturen, Sensoren und Rohre im Portfolio. GF Piping Systems bietet innovative, technische führende Lösungen in den Segmenten Gebäudetechnik, Chemische Prozessindustrie, Food & Beverage, Mikroelektronik, Schiffsbau, Wasser- und Gasversorgung sowie Wasseraufbereitung. Verkaufsgesellschaften in mehr als 25 Ländern und Repräsentanzen in weiteren 80 Ländern garantieren einen Kundenservice rund um die Uhr. Produktionsstätten in Europa, Asien und in den USA sind kundennah und erfüllen lokale Anforderungen. Der Hauptsitz von Georg Fischer ist seit der Gründung im Jahr 1802 in Schaffhausen, Schweiz.

Kennzahlen GF Piping Systems 2010
Mehr als 4’900 Mitarbeiter weltweit (Stand Juni 2011)
1176 MCHF Umsatz
137 MCHF EBIT

Zurück

Kontakt

Attila Albert

Attila Albert
Public Relations & Communication
Georg Fischer Piping Systems Ltd.
Ebnatstrasse 111
8201 Schaffhausen
Schweiz

attila dot albert #at# georgfischer dot com