Mit Kunststoffrohrleitungen Energie sparen - POWER-GEN EUROPE 2011

06.06.2011 07:00

Georg Fischer Piping Systems präsentiert vom 7. bis 9. Juni auf der POWER-GEN in Milano Lösungen für die Wasserversorgung mit Kunststoffrohrleitungen, für Wasseraufbereitungsanlagen, für den Einsatz in der chemischen Prozessindustrie und in der Geothermie. Als besonders innovatives Projekt zeigt Georg Fischer Piping Systems einen umweltfreundlichen Algen-Bioreaktor auf Basis von Spezialrohren.

In der Wasser- und Gasversorgung mit Transportleitungen, Verteilnetz und Hausanschlüssen oder Hydranten, steht immer die sichere Verbindung an erster Stelle. Rohre, Fittings, Armaturen und andere Komponenten müssen sicher und zuverlässig miteinander verbunden werden. Georg Fischer Piping Systems präsentiert an der Messe Kunststoffrohrleitungen. Die richtige Materialwahl hat eine grosse Bedeutung: Wir setzen umweltschonende Kunststoffsysteme für eine Vielzahl von Applikationen in der Gebäudetechnik, Wasseraufbereitung, Wasserversorgung und Kühlung ein. Hochreines und deionisiertes Wasser, Chemikalien und Kühlmittel sind nur einige Beispiele von Medien, die in Kunststoffrohrleitungen transportiert werden.

Kunststoffrohre schneiden aufgrund des geringen Gewichts bezüglich CO2-Fussabdruck sehr gut ab. Die Treibhausgasemissionen bei der Herstellung, dem Transport und der Entsorgung von einem Meter PE-Rohr sind insgesamt rund fünfmal kleiner als bei einem gleichwertigen Rohr aus Edelstahl.

Wasseraufbereitung

Bei Wasseraufbereitungsanlagen ist der Aufbereitungsprozess optimal auf die gewünschte Wasserqualität abzustimmen. Nur so kann für alle Anwendungen eine hohe Qualität erzielt werden. Mit unserem Know-how, einem hohen Grad an Service sowie unseren kompletten Systemen – bestehend aus Fittings, Rohren, Hand- und Automatikarmaturen, sowie der Mess- und Regeltechnik – leisten wir einen wichtigen Beitrag an die Versorgung mit sauberem Wasser. Georg Fischer Piping Systems stellt auf dem Stand eine vollständig aus Kunststoff hergestellte Umkehrosmose-Demonstrationsanlage zur Wasseraufbereitung vor.

Energielager im Boden

Heizung und Klimatisierung von Gebäuden gehören zu den grössten CO²- Quellen. Eine noch unterschätzte Möglichkeit, fossile Brennstoffe zu sparen, ist die Geothermie. Ein zukunftsträchtiger Ansatz sind Energiepfähle unter dem Bauwerk. GF Piping Systems sorgt für die Gewinnung und für den Transport von Wärme oder Kälte aus dem Untergrund.

Algen-Bioreaktoren mit Spezialrohren

GF Piping Systems hat im letzten Jahr den internationalen Innovationspreis für ein lichtdurchlässiges Kunststoff-Rohrleitungssystem erhalten. Den Ingenieuren von Georg Fischer ist es gelungen, die ideale Balance zwischen Lichtdurchlässigkeit und Langlebigkeit zu finden. Sie entwickelten ein Rohrleitungssystem aus transparentem PVC, das eine ausreichende Menge Licht in der richtigen Wellenlänge ins Rohrinnere gelangen lässt, um dort Mikroalgen wachsen zu lassen. Das Rohrleitungssystem wird so zum Bioreaktor für die Zucht von Algen, mit dem man Biomasse und Biokraftstoff gewinnt. Zudem binden die Organismen Kohlendioxid (CO2), das sie zum Wachstum benötigen. Führt man den Algen-Bioreaktoren CO2 zu, das etwa von einem Verbrennungskraftwerk stammt, lässt sich somit der CO2-Ausstoss verringern.

Neuer Push-fit und Klemmverbinder: iJOINT

Das innovative Design ermöglicht eine schnelle Montage. Der iJOINT wird in der Wasserversorgung eingesetzt und überzeugt durch eine sichere Installation und eine lange Lebensdauer. Das Sortiment umfasst Kupplungen, Reduktionen, T-Stücke, Winkel, Gewindeübergänge und Endkappen in den Dimensionen d20 bis d110.

Neue Generation Membranventile

Die neue Generation Membranventile bietet nicht nur entscheidende Vorteile bei Handhabung und Sicherheit, sondern vor allem punkto Effizienz und bietet im Schnitt doppelt so viel Durchfluss wie herkömmliche Membranventile. Zudem garantiert die zentrale Kunststoffverschraubung, die statt der üblichen vier Metallschrauben zum Einsatz kommt, eine korrosionsbeständige Verbindung.

Mit dem pneumatischen Ventilantrieb Diastar lässt sich die Ventilfamilie auch komplett automatisieren, in drei unterschiedliche Druckstufen eingeteilt – bis 6 bar, bis 10 bar sowie bis 16 bar. So lassen sich die pneumatisch angetriebenen Membranventile schnell und einfach in nahezu alle Rohrleitungssysteme integrieren.

Besuchen Sie uns auf unserem Stand. Gerne beantworten wir Ihre Fragen.



Georg Fischer – Adding Quality to People’s Lives
GF Piping Systems ist eine von drei Unternehmensgruppen des Konzerns Georg Fischer und ein führender Anbieter von Rohrleitungssystemen aus Kunststoff und Metall mit weltweiter Marktpräsenz.
Für die Aufbereitung und Verteilung von Wasser sowie den sicheren Transport von Flüssigkeiten und Gasen im industriellen Bereich sind Verbindungstechnologien, Fittings, Armaturen, Sensoren und Rohre im Portfolio. GF Piping Systems bietet innovative, technische führende Lösungen in den Segmenten Haustechnik, Chemische Prozessindustrie, Cooling, Life Science, Mikroelektronik, Schiffbau, Wasser- und Gasversorgung sowie Wasseraufbereitung. Verkaufsgesellschaften in mehr als 25 Ländern und Repräsentanzen in weiteren 80 Ländern garantieren einen Kundenservice rund um die Uhr. Produktionsstätten in Europa, Asien und in den USA sind kundennah und erfüllen lokale Anforderungen. Der Hauptsitz von Georg Fischer ist seit der Gründung im Jahr 1802 in Schaffhausen, Schweiz. .

Kennzahlen GF Piping Systems 2010
Mehr als 4’700 Mitarbeiter weltweit (Stand März 2011)
1176 MCHF Umsatz
137 MCHF EBIT

Weitere Informationen finden Sie unter www.piping.georgfischer.com

Zurück

Reference not found: /content/global/contacts/individuals/gfps/common/gfps--aeschlimann--katharina/jcr:content/par/contact