Einfache und berührungslose Durchflussmessung mit dem neuen U1000 V2 von GF Piping Systems

18.07.2019 11:00

Wo Flüssigkeiten in einem Rohrnetz zirkulieren, sind Durchflussmessungen meist unverzichtbar. Während herkömmliche Durchflussmessgeräte aufwendig in Form eines Fittings in die Leitung eingesetzt oder per Bohrung eingebracht werden, setzt der Rohrleitungsspezialist GF Piping Systems mit dem neuen U1000 V2 auf eine berührungsfreie und unkomplizierte Messung per Ultraschall. Die Vorteile liegen auf der Hand: Das Messsystem kann ohne Betriebsunterbrechung installiert werden, liefert präzise Ergebnisse, wird kostengünstig betrieben und unterstützt digitale Schnittstellen.

U1000-product

Ob in der Heizungs-, Trinkwasser- oder Sanitärtechnik, in industriellen Fertigungsbetrieben, Schwimmbädern oder in der kommunalen Abwasseraufbereitung – Rohrleitungssysteme werden branchenübergreifend in einer Vielzahl von Prozessen eingesetzt. Um deren Betrieb reibungslos zu gewährleisten, werden relevante Parameter wie Temperatur, Druck und Durchfluss mit Messsystemen erfasst. Gerade letzterer ist für Betreiber und Eigentümer von Versorgungs- und Fertigungssystemen von entscheidender Bedeutung. Der Durchfluss ist nicht nur ein abrechnungsrelevanter Parameter. Er dient auch als Eingangsgröße für Regelungssysteme und gibt Aufschluss über die Performance von industriellen oder chemischen Prozessen.

„Auch heute werden häufig noch überdimensionierte Durchflussmessgeräte eingesetzt, die in der Regel eine Installation durch einen Spezialisten erfordern und bei einer Nachrüstung sogar eine kostspielige Produktionsunterbrechung nach sich ziehen“, sagt Yannic Baeuchle, Produktmanager Automation bei GF Piping Systems. Dadurch werden nicht nur unnötige Kosten verursacht, sondern auch Arbeitskräfte beansprucht. Ein weiteres Problem: Invasive Sensoren, die mit aggressiven Medien in Berührung kommen, stellen sich häufig als wenig langlebig heraus.

Der Rohrleitungs- und Messtechnik-Spezialist GF Piping Systems begegnet diesem Problem mit dem berührungslosen Durchflussmessgerät U1000 V2, der zuverlässige Ergebnisse liefert und ohne Eingriff in das Rohrleitungssystem oder den Produktionsprozess kostengünstig und über Jahre verwendet werden kann.

Das U1000 V2 Ultraschall-Durchflussmessegerät passt immer

U1000-main

Schon bei der Montage zeichnet sich der U1000 V2 durch einen entscheidenden Vorteil gegenüber herkömmlichen Messsystemen aus: Das Gerät kann – auch bei laufender Produktion – problemlos und innerhalb von 2 Minuten nachgerüstet werden, ohne dass es dabei zu Einschränkungen im Betrieb kommt. Während das Nachrüsten eines Fittings zu teuren Unterbrechungen führt und einen hohen Aufwand durch Längenänderungen, Bohrungen und Montagearbeiten bedeutet, kann der U1000 V2 ohne Eingriffe und ohne Spezialisten installiert werden.

Das U1000 V2 Durchflussmessgerät ist so konzipiert, dass es branchenübergreifend bei verschiedensten Anwendungen zum Einsatz kommen kann. Dank der anwenderfreundlichen Clamp-on-Montage an der Außenseite des Rohres kann das Gerät flexibel auf unterschiedlichen Rohrdurchmessern von 22 mm bis 180 mm eingesetzt werden. Er liefert präzise Messergebnisse, egal um welches Medium oder Rohrmaterial es sich handelt oder an welchem Ort das Durchflussmessgerät installiert wird.

Im Betrieb überzeugt der U1000 V2 durch eine sofortige Einsatzbereitschaft und eine anwenderfreundliche Bedienung. Mithilfe des übersichtlichen großen Displays kann das System in wenigen Schritten programmiert und alle wichtigen Parameter können schnell erfasst werden. In puncto Wartung und Instandhaltung profitiert der U1000 V2 davon, dass er anders als konventionelle Lösungen zu keinem Zeitpunkt in Kontakt mit Flüssigkeiten kommt und die Wartungs- und Instandhaltungskosten entsprechend gering ausfallen. Diese Eigenschaft sichert auch die Produktqualität, denn durch die berührungslose Messmethode werden weder das Medium noch der Produktionsprozess beeinflusst.

Die ideale Lösung für jedes Rohrleitungssystem

Der U1000 V2 kommt branchenübergreifend zur präzisen, berührungslosen Durchflussmessung zum Einsatz. „Das Durchflussmessgerät fügt sich nahtlos in komplexe Systeme und Prozesse ein und kann beliebig mit vorhandenen Rohrleitungen, Fittings, Ventilen und Automationstechnik-Elementen von GF Piping Systems kombiniert werden“, erklärt Baeuchle. Durch die Integration des U1000 V2 in den Betriebsablauf lassen sich auf der einen Seite die Kosten und auf der anderen Seite die Gesamtkomplexität des Systems signifikant reduzieren.

Weitere Informationen finden Sie auf www.gfps.com/u1000

Zurück
Attila Albert

Attila Albert
Public Relations & Communication
Georg Fischer Piping Systems Ltd.
Ebnatstrasse 111
8201 Schaffhausen
Schweiz

attila dot albert #at# georgfischer dot com