Rückblick auf die Kundenveranstaltung in Rosenheim

19.10.2017 09:00

Unter dem Motto „Sicherung der Trinkwasserhygiene“ hat GF Piping Systems Deutschland zu einer Kundenveranstaltung im RoMed Klinikum im Rosenheim geladen.

Kundenveranstaltung Rosenheim TrinkwasserhygienePräsentation unseres integralen Trinkwasserhygiene Konzepts

Der Durchführungsort war bewusst gewählt, da die Sicherung der Trinkwasserhygiene in hygienesensiblen Objekten wie Kliniken eine essentielle Rolle spielt. Das RoMed Klinikum schütz sein Trinkwasser mit der Hycleen Des 30 Anlage von GF Piping Systems. So konnten die Teilnehmer nebst dem theoretischen Schulungsteil die Desinfektionsanlage im Praxiseinsatz beobachten und erhielten wertvolle Informationen des Betreibers zur Funktionalität, zum Betrieb und insbesondere zur Wirksamkeit des Systems.

Hycleen Des 30 – die umweltschonende DesinfektionslösungHycleen Des 30 – die umweltschonende Desinfektionslösung

Hycleen – in 4 Schritten zur optimalen Trinkwasserhygiene

Den Teilnehmern aus verschiedenen Ingenieur-Firmen und Planungsunternehmen wurde das von GF Piping Systems entwickelte Hygienekonzept vorgestellt. Das Hycleen Konzept, bestehend aus den vier Schritten

orientiert sich am „Water Safety Plan“ der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und sorgt für die nachhaltige Sicherung einer optimalen Trinkwasserhygiene.

Hycleen Services 

Als Ergänzung zum Hygienekonzept lernten die Teilnehmenden die Hycleen-Serviceleistungen kennen. Diese unterstützen Objektbetreiber dabei, die Trinkwassergüte während des bestimmungsgemässen Betriebes sicherzustellen.

Zurück

Kontakt

Hycleen - Kontakt

Wir stehen Ihnen bei offenen Fragen gerne zur Verfügung und freuen uns über Ihr Interesse.

Melden Sie sich bei uns

Hygienekonzept

Hygienekonzept

Trinkwasserhygiene ist wichtig und beeinflusst sowohl unser Wohlbefinden als auch unsere Gesundheit. Vor diesem Hintergrund müssen Trinkwasserinstallationen in Gebäuden sorgfältig geplant, gebaut und betrieben werden. GF Piping Systems bietet die Systeme und Produkte für Prävention, Monitoring, Intervention und Risikobewertung.

Mehr Informationen

Grundlagen