NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg vertraut bei Sanierung von Gasleitungen auf das ELGEF Plus Anschlusssattelsystem

Der verantwortungsvolle Umgang mit Energieressourcen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Politik, Industrie und Gesellschaft sehen sich in ihrer Rolle als Stromproduzenten, Betreiber oder Verbraucher mehr denn je der Herausforderung eines nachhaltigen Energiemanagements gegenüber. Auf regionaler oder lokaler Ebene sind Städte und Netzgesellschaften gefordert, Ziele der nationalen Energiepolitik bei der Versorgung zu berücksichtigen. Versorgungssicherheit, Umwelt- und Klimaverträglichkeit sowie Wirtschaftlichkeit haben dabei höchste Priorität.

Spreepalais

Regelmässige Instandhaltungs- und Sanierungsarbeiten sowie ein kontinuierlicher Ausbau der Leitungsnetzinfrastruktur sind Voraussetzung für regionale und überregionale Versorgungssicherheit. Das Traditionsunternehmen GASAG ist seit über 160 Jahren als Gasversorger Teil der Stadtgeschichte Berlins. Mit der im Versorgungsgebiet der GASAG und darüber hinaus tätigen Netzbetreiberin, der NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg (NBB), unterhält das Unternehmen ein Versorgungsnetz von über 13 000 km in Berlin und Brandenburg und gilt damit als eine der grössten örtlichen Verteilnetzbetreiberinnen in Deutschland. Für mehr als 170 Städte und Gemeinden sorgt die Betreiberin für eine sichere und zuverlässige Gasversorgung.

Grosse Systemvielfalt für grosse Dimensionen

Im Bereich gross dimensionierter Leitungen sind Kunststoffrohrsysteme mehr und mehr im Kommen. Auch GASAG/NBB setzten und setzen bei der Sanierung einer 1000 mm Gussleitung im Reliningverfahren innerhalb des Stadtzentrums Berlin auf Grossrohrleitungen und Formstücke aus Polyethylen (PE). Die Referenzbaustelle wurde von der Märkischen Rohrleitungs- und Anlagenbau GmbH + Co.KG in Bernau durchgeführt. Bei den Produkten vertraute man auf GF Piping Systems als Umsetzungspartner, denn bei ähnlichen Projekten hatte man bereits erfolgreich zusammen gearbeitet. Auch bot das System für Hauptrohre von d315 - bis d2000 mm und Abgängen von d160, d225, d315 und d500 mehr Flexibilität in der Anwendung als alternative Systeme.

Seitlicher Anschluss massiv vereinfacht

Die Anbindung abzweigender Leitungen an die bestehenden, zu sanierenden Rohre der grossen Dimension stellt eine besondere Herausforderung auf der Baustelle dar. Mit dem neuen ELGEF Plus Anschlusssattelsystem Topload lassen sich erforderlichen Anschlussleitungen, insbesondere an in Betrieb befindlichen Leitungen, einfacher, sicherer und kostengünstiger erstellen, und das trotz beengten Platzverhältnissen im Baugraben. Das ELGEF Plus Anschlusssattelsystem punktet dabei vor allem durch das bereits bewähr­te Prinzip des etablierten ELGEF Plus Baukastensystems. Modular und dimensionsübergreifend einsetzbare Systemkomponenten, funktionales Design und das selbsterklärende Installationsprinzip überzeugen Versorger, Rohrleitungsbauer und Installateure vor Ort gleichermassen. Das im Installationsset mitgelieferte Schälwerkzeug zum Abtrag der Oxidschicht im Schweissbereich gewährleistet bei der Schweissvorbereitung eine reproduzierbare, gleichmässige Spandicke. Die aufwändige und unzuverlässige Handschabung entfallen. Ein unverzichtbares Plus in Bezug auf die Anwendungssicherheit.

Von der Planung bis zur Durchführung profitiert der Kunde von der Qualität des Systems, der Expertise der Partner und der engen konstruktiven Zusammenarbeit der einzelnen Projektbeteiligten.

 

Erfolgreich umgesetzte Projekte

Algae

GF Piping Systems entwickelt und fertigt fortschrittliche Produkte und Systeme, die überall auf der Welt eingesetzt werden.

Zu unseren Referenzen

System- und Produktauswahl:

  • PE 100 Rohr d450 mm, SDR 17
  • ELGEF Plus Anschlusssattelsystem Topload mit Abgang d225 mm
  • Installationsset Topload TL 225 bestehend aus Transportkoffer, Spanngurten, dimensionsübergreifender Spannaufsatz und Schälmesser
  • GF Lochsägen-Set für PE-Rohre

Georg Fischer Rohrleitungssysteme (Schweiz) AG
Amsler-Laffon-Strasse 9
8201 Schaffhausen
Schweiz

ch dot ps #at# georgfischer dot com