Bioreaktoren aus Kunststoffrohren für den Algenanbau

Algen gelten als wertvoller Rohstoff der Zukunft. Mehr als 40 000 verschiedene Algenarten lassen sich als Ressource für die Weiterverarbeitung zu Biomasse und Biokraftstoff und damit zur nachhaltigen Energiegewinnung nutzen. Mit ihrem Gehalt an Zucker, Stärke, Ölen und Omega3-Fettsäuren kann mit Mikroalgen im Vergleich zu Pflanzen wie Mais oder Raps die fünf- bis zehnfache Menge an Biomasse gewonnen werden.

Bioreaktor

Die einzelligen, pflanzenartigen Organismen binden im Wachstumsprozess Kohlendioxid (CO2) , so dass sie im Gegensatz zu konventionellen Energieträgern eine CO2-neutrale Energiegewinnung ermöglichen. Das Potenzial der höchst effizienten neuen Biotechnologie ist beträchtlich. So wird derzeit weltweit intensiv in die Forschung im Bereich der kommerziellen Algenkultivierung investiert. In einem internationalen Forschungsprojekt war GF Piping Systems in Europa und in den USA massgeblich an der Entwicklung der ersten erhältlichen Bioreaktoren für die Algenproduktion beteiligt.

Entwicklung von Spezialrohren und Formteilen

Bei allen Rohrkomponenten des geschlossenen Photobioreaktoren-Systems (PBR) entschied man sich für Produkte von GF Piping Systems. Die für die röhrenförmigen Reaktoren entwickelten dünnwandigen Rohrleitungssysteme aus transparentem Polyvinylchlorid überzeugten durch Lichtdurchlässigkeit und höchste UV-Beständigkeit bei gleichzeitig hoher Systemlebensdauer. Die Eigenschaften des Kunststoffs ermöglichen durch die Lichtzufuhr die für die Produktion der Biomasse entscheidenden Photosyntheseprozesse der Mikroalgen und beschleunigen diese.. Die insgesamt hohe Qualität und Leistungsfähigkeit der Komponenten war Garant für eine robuste, einfach zu bedienende und wirtschaftliche Produktionsplattform. Für die Entwicklung der patentierten Spezialrohre erhielt GF Piping Systems bereits 2010 den internationalen Innovationspreis „Gold SolVin Award“.

Internationale kooperative Forschungspartnerschaft als Erfolgsfaktor

Der Erfolg des Projekts gründete vor allem in der wertvollen Zusammenarbeit der einzelnen Entwicklungspartner. In einem internationalen Forschungsteam agierten neben GF Piping Systems das niederländische Unternehmen LGem, die Technische Hochschule Wildau in Berlin, die Texas Universität in Austin (USA) und das amerikanische Technologieunternehmen AlgEternal. Den Ingenieuren und Forschern ist es gelungen, die theoretischen Überlegungen erfolgreich umzusetzen und damit als Erste einen Bioreaktor zur Algenkultivierung auf den Markt zu bringen. Mit dem global aufgestellten technischen Support und einem internationalen Schulungsangebot wird die Anwendung auch nach der Implementierung professionell begleitet.

Erfolgreich umgesetzte Projekte

Algae

GF Piping Systems entwickelt und fertigt fortschrittliche Produkte und Systeme, die überall auf der Welt eingesetzt werden.

Zu unseren Referenzen

System- und Produktauswahl:

  • 250 m lange transparente Polymer-Spezialrohre, 63 x 0,5 mm
  • Flansche
  • pH- und Temperatursensor
  • Magmeter
  • Signet 9900 Transmitter
  • Kugelhähne
  • Membranventile
  • Schaltanlage

Georg Fischer Rohrleitungssysteme (Schweiz) AG
Amsler-Laffon-Strasse 9
8201 Schaffhausen
Schweiz

ch dot ps #at# georgfischer dot com