121. ordentliche Generalversammlung

An der 121. ordentlichen Generalversammlung vom 19. April 2017 genehmigten die Aktionäre der Georg Fischer AG mit einer Ausnahme alle Anträge des Verwaltungsrats.

Zum ersten Mal seit über zwanzig Jahren fand die Generalversammlung in Schaffhausen nicht mehr in der ehemaligen Stahlgiesserei, sondern in der IWC Arena statt. Insgesamt waren 921 Aktionärinnen und Aktionäre anwesend und 2'108'458 Aktienstimmen vertreten. Diese Präsenz entspricht 74,37% der im Aktienregister eingetragenen stimmberechtigten Aktien.

Alle neun Verwaltungsräte wurden wiedergewählt, und Andreas Koopmann als Präsident des Verwaltungsrats bestätigt. Die Generalversammlung genehmigte die zukünftigen, maximal möglichen Gesamtbeträge für die Vergütung des Verwaltungsrats und der Konzernleitung. Zudem hiess sie die Ausschüttung einer Dividende von CHF 20 je Aktie gut (Vorjahr CHF 18).

Hauptsächlich basierend auf den Empfehlungen von zwei angelsächsischen Stimmrechtsberatern, die das Vergütungsmodell bereits im Vorfeld der Generalversammlung kritisiert hatten, wurde der Vergütungsbericht 2016 in einer konsultativen Abstimmung abgelehnt. GF wird erneut das Gespräch mit grösseren Aktionären und den Stimmrechtsberatern aufnehmen, um ein Vergütungsmodell zu präsentieren, welches eine breite Akzeptanz findet.

>Fotos der Veranstaltung

>Press kit



122. Generalversammlung

Die 122. Generalversammlung findet am 18. April 2018 in der IWC Arena in Schaffhausen statt.